Kirchweih-Lauf wieder eine Attraktion

Beliebter Sport-Nachmittag: Beim Wiesentheider Kirchweihlauf gingen wieder rund 400 Läufer an den Start und drehten ihre Runde auf den Straßen der Marktgemeinde. Besonders die Jüngsten legten sich mächtig ins Zeug.

Beliebter Sport-Nachmittag: Beim Wiesentheider Kirchweihlauf gingen wieder rund 400 Läufer an den Start und drehten ihre Runde auf den Straßen der Marktgemeinde. Besonders die Jüngsten legten sich mächtig ins Zeug.

Mit knapp 400 Läufern war der Kirchweihlauf wieder ein voller Erfolg. Das Wetter versprach beste Laufbedingungen. Die Musik an der Strecke, ein leckerer Kuchen zwischendurch und spannende Wettkämpfe begeisterten Läufer und Zuschauer gleichermaßen.

Alexander Finsel aus Coburg konnte sich zum dritten Mal hintereinander in einer hervorragenden Zeit (34.10) den Sieg auf der 10.000m-Strecke sichern und Ulrike Schwalbe aus Kulmbach erzielte auf der gleichen Streckenlänge einen neuen Streckenrekord (38.14).

Besonders freut den Veranstalter die große Beteiligung der Schulen. So erreichte die Nikolaus-Fey-Schule mit 88 Teilnehmern den 1.Platz in der Schulwertung, das LSH den 2.Platz mit 42 Teilnehmern und das Franken-Landschulheim Gaibach den 3.Platz mit 15 Teilnehmern.

Besonderer Dank für ihre zahlreiche Teilnahme gilt auch unseren Nachbarvereinen, bei denen sie in der Reihenfolge TV Großlangheim, TG Kitzingen und SV Altenschönbach vertreten waren. Bei den stärksten Firmengruppen lagen die Raiffeisenbank Volkach-Wiesentheid eG, das Laufteam Möhringer und Steuerteam Wagner ganz vorne.

Hervorzuheben ist auch die starke Beteiligung der vielen jugendlichen Fußballer unseres Vereins. Eine besondere Ehrung wurde vier Läufer/innen zuteil: Julia Sinning, Johannes Knorr, Peter Wilms und Klaus Henkelmann bewältigten den Kirchweihlauf zum 10. mal.

Ergebnisse und Bilder finden Sie auf unserer Seite kirchweihlauf.de
Den Artikel der Mainpost können Sie hier finden: Mainpost.de
Bei Fotostudio W. Rößner gibt es schöne Läuferportraits: Bilder von Fotografie W.Rößner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.