Wie kleine olympische Spiele

Und ab über das Hindernis: Tempo und Geschick legten diese beiden Jungen beim Wettkampf auf dem Wiesentheider Sportzentrum an den Tag. Fotos @ Andreas Stöckinger

Und ab über das Hindernis: Tempo und Geschick legten diese beiden Jungen beim Wettkampf auf dem Wiesentheider Sportzentrum an den Tag. Fotos @ Andreas Stöckinger

Dass Kinder Bewegung lieben, liegt in der Natur. Beim großen Gaukinderturnfest hatten 335 jungen Nachwuchssportler sichtlich Spaß.

Dass Kinder Bewegung lieben, liegt in der Natur. Beim großen Sportfest der Turnbezirke Kitzingen, Würzburg und Main-Spessart, das 2016 auf dem Sportzentrum des TSV/DJK Wiesentheid stattfand, hatten die 335 jungen Nachwuchssportler im Alter zwischen drei und 14 Jahren sichtlich viel Freude bei ihrem zum Teil ersten richtig großen Auftritt.

Zunächst galt es, pro Altersklasse vier kindgerechte Disziplinen zu absolvieren, welche vom Turnverband herausgesucht und im Vorfeld den Vereinen zum Üben mitgegeben worden waren. Bei diesen lag der Schwerpunkt auf einer Mischung aus Athletik, Balance und Turnen, wie es Michaela Lutz vom Turngau Würzburg erklärte. Sinn und Zweck des Ganzen sei, „die Kinder an Sport heran zu führen. Es sind Grundstufen, um zu sehen, was den Kleinen gefällt und für welchen Bereich sie geeignet sind.“ In welche Richtung es gehe, das zeige sich später.

Den meisten machte sichtlich alles Spaß. Mancher der Teilnehmer aus den insgesamt zwölf Vereinen rannte, turnte, hüpfte und tanzte längst noch, als der eigentliche sportliche Teil schon vorbei war. Mit Papa oder Mama im Schlepptau fand sich irgendwo ein Plätzchen auf den weitläufigen Rasenflächen.

Zur Siegerehrung am frühen Nachmittag bekam das Ganze den Hauch kleiner olympischer Spiele. Die Teilnehmer marschierten ein, die Nationalhymne erklang, als sich die jungen Sportler aufgestellt hatten. Schließlich durften sie stolz ihre Urkunden in die Höhe recken.

Ein wahrlich bewegter Tag wurde das Gaukinderturnfest auch für die Veranstalter. Die Wiesentheider hatten nach 2005 wieder den Zuschlag zum einmal im Jahr stattfindenden Sportfest bekommen. Wegen des unsicheren Wetters wurde kurzfristig erst am Sonntag früh um sechs Uhr entscheiden, das Spielfest im Freien starten zu lassen. Es ging gut für die Mannschaft um Vorsitzenden Harald Rößner, nur ein kleiner Regenschauer störte kurzzeitig.

Etwa 30 Kampfrichter, dazu weitere Helfer an den Verpflegungsständen, sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Teilnehmende Vereine waren: TV Großlangheim, TSV Gnodstadt, TG Kitzingen, TV Mainstockheim, TV Marktbreit, TSV Sulzfeld, TSV/DJK Wiesentheid, TG Heidingsfeld, TSV Güntersleben, TG Zell, TSV Karlstadt/Gambach, DJK Rieden.

Quelle: inFranken.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.